Risikolebensversicherung Vergleich

Schutz für die ganze Familie durch eine Risikolebensversicherung

Eine Risikolebensversicherung schützt die Familie vor einem möglichen finanziellen Ruin, falls der Hauptverdiener sterben sollte. Die Risikolebensversicherung zahlt dann an die Hinterbliebenen.
Machen Sie jetzt den kostenlosen Vergleich auf YouBuyMe!

Risikolebensversicherung Konditionen

Eine Risikolebensversicherung zahlt bei Tod des Versicherungsnehmers. Wenn man schon in jungen Jahren eine Risikolebensversicherung abschließt sind die Kosten noch sehr gering. Wer schon etwas älter ist, in einem gefährlichen Beruf tätig ist oder riskante Freizeitaktivitäten ausübt, muss entsprechend einen höheren Beitrag leisten.

Insgesamt sind die Kosten einer Risikolebensversicherung aber immer noch geringer als bei den Alternativen „Berufsunfähigkeitsversicherung“ und „Kapitallebensversicherung“, denn die Risikolebensversicherung zahlt erst im äußersten Notfall, also bei Tod des Versicherten.

Sie können bei Abschluss der Risikolebensversicherung auch festlegen, dass die Summe nur zur Rückzahlung eines Hausdarlehens verwendet wird. Somit senken Sie den Versicherungsbeitrag.

 

Höhe der Risikolebensversicherung

Ebenfalls mitentscheidend für die monatlichen Beiträge ist natürlich die von ihnen gewählte Höhe der Risiko-Lebensversicherung. Diese sollte in jedem Fall ausreichend sein, damit ihre Familie eine Zeit lang davon leben kann. Hierbei sind natürlich auch Sonderausgaben, wie etwa die Kosten für einen Hauskredit zu berücksichtigen. Sonst könnten ihre Hinterbliebenen auch noch ihr Eigenheim verlieren.

Mit einer Risikolebensversicherung sichert meist der Hauptverdiener seinen Ehepartner und seine Kinder für seinen Todesfall finanziell ab, damit die Familie auch nach dem Tod des Versicherten über ausreichend finanzielle Mittel verfügt, um den Lebensunterhalt zu bestreiten. Wählen Sie die Versicherungssumme also nicht zu knapp.

Risikolebensversicherung Vergleich für Partner

Sie können die Risikolebensversicherung auch als Partnerversicherung abschließen, sodass beide Partner im Todesfall des jeweils anderen finanziell abgesichert sind. Durch den Risikolebensversicherung-Vergleich hier auf YouBuyMe können Sie sich über die Konditionen der einzelnen Versicherer informieren.
Die Laufzeit und die Versicherungssumme bestimmen die Höhe ihrer Versicherungsprämie, welche monatlich, vierteljährlich oder jährlich zahlbar ist. Der entscheidende Vorteil Risikolebensversicherung im Vergleich zur Kapitallebensversicherung ist der wesentlich geringere Beitrag. Dies ist deshalb der Fall, da es sich um eine reine Todesfallversicherung handelt und das Kapital erst nach dem Versterben des Hauptversicherten ausbezahlt wird.

Des Weiteren variieren die Versicherungsprämien von Anbieter zu Anbieter zum Teil stark, sodass ein Risikolebensversicherung-Vergleich in jedem Fall lohnenswert ist.

Vergleichen Sie jetzt kostenlos und unverbindlich mit dem Risikolebensversicherung-Vergleichsrechner auf YouBuyMe!

Unfallversicherung Vergleich

Was ist eine private Unfallversicherung?

Nicht nur am Arbeitsplatz geschehen Unfälle. Im Gegenteil: Die meisten Unfälle passieren im Haushalt! Das Problem: Die wenigsten sichern sich bei solchen Unfällen mit einer privaten Unfallversicherung ab. Ändern Sie das mit dem Vergleich für private Unfallversicherungen auf YouBuyMe.

Was sind die Unterschiede zwischen der gesetzlichen und der privaten Unfallversicherung?

Die gesetzliche Unfallversicherung schützt einen nur bei Unfällen am Arbeitsplatz sowie auf dem Weg zum Arbeitsplatz. Dadurch entsteht aber eine gewaltige Lücke, denn etwa 70% aller Unfälle passieren in der Freizeit. Eine zusätzliche Absicherung ist deshalb ratsam.
Mit einer privaten Unfallversicherung kann man sowohl Kinder und Jugendliche absichern, als auch sich selbst. Bei Unfällen im Haushalt bzw. generell in der Freizeit schützt einen nur die private Unfallversicherung, nicht die gesetzliche!
Kleinkinder sind durch die gesetzliche Unfallversicherung im Kindergarten geschützt, Schulkinder in der Schule und Studenten in der Universität, sowie jeweils auf dem Weg dorthin und zurück.

 

Was bringt mir die private Unfallversicherung?

Falls Sie nach einem Unfall ins Krankenhaus müssen oder gar ein Invaliditäts- oder Todesfall eintritt, treten die Leistungen der privaten Unfallversicherung in Kraft. Als finanzielle Hilfe bekommen Sie Krankenhaus- und Genesungsgeld und bei Invalidität eine festgelegte Geldsumme oder eine lebenslange Rente.
Krankenhaus- und Genesungsgeld
Falls Sie nach einem Unfall einen mehrtägigen Krankenhausaufenthalt haben, zahlt die Versicherung Ihnen ein vorher festgelegtes Tagegeld für die Anzahl der Tage im Krankenhaus. Auch nach Verlassen des Krankenhauses gibt es noch eine Fortzahlung in Form des Genesungsgeldes.

 

Lebenslange Rente bei der privaten Unfallversicherung

Im Falle eines Invaliditätsgrades von über 50% können Sie eine zuvor vereinbarte, lebenslange Rente erhalten. Nach dem schwerwiegenden Unfall wird Ihnen die Rente monatlich überwiesen, als Alternative zur Sofortauszahlung.
Der YouBuyMe Tipp zur privaten Unfallversicherung
Wichtig bei der privaten Unfallversicherung ist, die von Ihnen vereinbarte Grundsumme. Empfehlenswert ist etwa das zwei- bis dreifache Ihres jährlichen Bruttoeinkommens.
Je höher der Grad der Invalidität, desto höher der Anteil der Ihnen an der Grundsumme zusteht.

Wir empfehlen nicht die lebenslange Rente zu wählen, sondern stattdessen eine Sofortauszahlung, denn diese bekommen Sie schon bei der kleinsten Behinderung und nicht erst ab einer 50 prozentigen Invalidität.

Zusätzlich empfiehlt es sich eine sogenannte Progression zu vereinbaren, mit welcher Sie die Versicherungssumme bei Vollinvalidität steigern können. Eine Progression von 200% würde Ihnen zum Beispiel die doppelte Grundsumme einbringen, also etwa statt 100.000€ wären es dann schon 200.000€. Dies ist besonders deshalb wichtig, weil bei einer Vollinvalidität häufig mehr Kosten auf Sie zukommen, als Sie es gewohnt sind.

Machen Sie deshalb den kostenlosen Vergleich zur privaten Krankenversicherung auf YouBuyMe.de!

Über die gesetzliche Unfallversicherung als Teil der Sozialversicherung ist man leider nur gegen Unfälle während der Arbeitszeit abgesichert, sowie auf dem Weg zur Arbeit und auf der Fahrt nach Hause. Da die meisten Unfälle im privaten Bereich geschehen ist der Abschluss einer privaten Unfallversicherung sinnvoll.

Sie können verschiedene Leistungen mit Ihrem Versicherer vereinbaren, wobei die wichtigste wohl die besagte Invaliditätssumme ist, die Ihnen bei einer unfallbedingten Invalidität zusteht.

Der große Vorteil der privaten Unfallversicherung ist, dass Sie jederzeit und überall gültig ist – Egal wann und wo Sie sich auf der Welt verletzen, die private Unfallversicherung ist zur Zahlung verpflichtet!

Neben der Invaliditätssumme lassen sich weitere Leistungen vereinbaren, welche aber stets nur als Folge eines Unfalls in Kraft treten. Zu den weiteren Leistungen zählen zum Beispiel das bereits beschriebene Krankenhaus- und Genesungsgeld, die Berufsunfähigkeitsrente sowie eine Todesfallsumme für ihre Angehörigen, falls Sie bei einem Unfall sterben.

 

Wie berechnet sich der Versicherungsbeitrag?

Neben den möglichen Leistungen ist der Versicherungsbeitrag den Sie zahlen müssen auch von Ihnen individuell abhängig, nämlich von Ihrem Alter, Ihrem Beruf und ob bereits Vorerkrankungen vorliegen.
Wenn Sie zum Beispiel die Todesfallsumme und die Unfallrente mit vereinbaren, fällt der Versicherungsbeitrag natürlich höher aus.

Da sich die Angebote der einzelnen Versicherer zum Teil stark unterscheiden, ist es empfehlenswert vor Abschluss einer privaten Unfallversicherung den Unfallversicherung Vergleich durchzuführen.

Nutzen Sie dazu am besten noch jetzt den kostenlosen und unverbindlichen Vergleichsrechner auf YouBuyMe.de!

Tierhalterhaftpflicht Versicherung / Hundeversicherung Vergleich

Lassen Sie uns helfen Ihnen die richtige Tierhalterhaftpflicht Versicherung für Sie zu finden.
Nutzen Sie dazu noch heute den kostenlosen und übersichtlichen Vergleich hier auf YouBuyMe!

Tierhalterhaftpflicht Versicherung bzw. Hundeversicherung

Die Tierhalterhaftpflichtversicherung ist im Volksmund auch als Hundeversicherung bekannt, da man von vielen Hundebesitzern weiß, die eine solche Versicherung abgeschlossen haben. Dabei unterscheidet sich die Tierhalterhaftpflicht in Hundehaftpflicht und Pferdehaftpflicht.
Für kleinere Haustiere springt schon die private Haftpflichtversicherung ein, weshalb es hier keiner zusätzlichen Absicherung Bedarf. Falls aber der eigene Hund oder das eigene Pferd für einen Unfall verantwortlich wird, ist es ratsam eine Hundehaftpflicht- bzw. eine Pferdehaftpflichtversicherung zu haben. Sie bietet Ihnen finanzielle Unterstützung falls ein teurer Schaden durch Ihr Tier entsteht.
Typische Beispiele
Ihr Hund reißt sich beim Gassigehen von der Leine los und springt einen Fahrradfahrer an, der daraufhin stürzt und sich verletzt. Oder: Beim Ausreiten kommen Sie an eine Landstraße, ihr Pferd scheut und verursacht daraufhin einen Autounfall.
Sicherlich kommen solche Unfälle nicht häufig vor, doch wenn es passiert sind Sie als Halter des Tieres in vollem Umfang haftbar mit ihrem gesamten Privatvermögen!
Das ist es, was die Tierhalterhaftpflicht Versicherung so unverzichtbar macht.
Tierhalterhaftpflicht Versicherungen vergleichen bei Hunden und Pferden
Sowohl für Hunde als auch für Pferde gibt es, wie bereits oben erwähnt, gesonderte Tierhalterhaftpflicht Versicherungen. Achten Sie besonders auf die Kosten und Leistungsfälle, den beide können sich zwischen den einzelnen Versicherern ziemlich stark unterscheiden.
Machen Sie deshalb den kostenlosen Vergleich auf YouBuyMe.de!

 

Hundehaftpflicht Versicherung

Wie der Name es schon sagt, ist die Hundehaftpflicht Versicherung die erste Wahl für alle Hundehalter. So gut erzogen ein Hund auch sein mag, bleibt er doch ein Tier und kann deshalb manchmal unberechenbar sein, was viele Hundebesitzer zu bestätigen wissen.

Auch Hundetrainer werden Ihnen sagen, dass ein Hund niemals voll auf sein Herrchen hören wird, schließlich sind es keine Maschinen und jeder Hund hat seinen eigenen Kopf, genauso wie ein Kind.

Auch wenn Sie nicht denken, dass Ihr Hund jemanden beißt, kann er doch zumindest vor ein Auto rennen oder etwas Wertvolles versehentlich kaputt machen. Dadurch können horrende Kosten entstehen, vor denen man sich nur mit der Hundehaftpflicht Versicherung schützen kann.

Auch wenn Sie nicht überall verpflichtend ist, sollten sich doch alle Hundebesitzer für diese Versicherung entscheiden.

 

Pferdehaftpflicht Versicherung

Ein Pferd ist der Traum vieler kleiner und großer Mädchen, aber auch von reitbegeisterten Männern. Dabei ist die Anschaffung und die Haltung eines Pferdes an sich schon nicht gerade günstig, richtig teuer wird es, wenn ihr Pferd einen Unfall verursacht.
Pferdehalter können sich hiergegen mit einer Pferdehaftpflicht Versicherung als gesonderte Form der Tierhalterhaftpflicht absichern.

 

Tierhaftpflicht Vergleich

Sei es, ob Sie ihren Hund oder ihr Pferd versichern wollen – Bevor Sie sich für eine Tierhaftpflichtversicherung entscheiden, sollten Sie die Kosten und Leistungen der einzelnen Angebote miteinander vergleichen. Der YouBuyMe Tierhaftpflicht Vergleich hilft Ihnen dabei!

Bei einer Tierhaftpflichtversicherung müssen Sie insbesondere auch auf Ihre Pflichten als Tierhalter achten. So kann es zum Beispiel passieren, dass die Versicherung nicht zahlt, wenn Sie die Leinen- nd Maulkorbpflicht für Ihre Region oder Hunderasse missachten.
Gut sind hierbei Tierhaftpflichtversicherungen die diese Klausel nicht haben, also lesen Sie den Vertrag vorher gründlich durch!
So bekommen Sie ihr Geld, auch wenn eine „Pflichtverletzung“ vorlag.

Achten Sie auch auf eine hohe Deckungssumme, denn bei größeren Personen- oder Sachschäden kann es schon mal mehrere hundert Tausend Euro kosten.

 

Leben mit Hund am besten nur mit Hundehaftpflicht

Bereits wissenschaftliche Studien beweisen, dass Hunde ihre Besitzer glücklich machen. Die Vierbeiner werden schnell Teil der Familie und bewähren sich als Wächter und Lebensbegleiter, bei Blinden sogar als unerlässliche Helfer im Alltag.

Die Hundehalterhaftpflichtversicherung soll Hundebesitzer vor Schäden schützen, die der Hund verursacht, sei es ein Eigentum oder ein Personenschaden.

Zusätzlich lassen sich auch eine Krankenversicherung und eine OP-Kostenversicherung abschließen. Hundebesitzer deren Hund schon einmal schwer krank oder verletzt war, wissen dass die Tierarztkosten sich schnell auf mehrere Tausend Euro belaufen können!

Die OP-Kostenversicherung für Hunde ist schon eine lange bekannte und von zahlreichen Hundebesitzern genutzte Form der Absicherung gegen diese Kosten.
Etwas neuer ist die Krankenversicherung für den Hund. Diese deckt nicht die OP-Kosten, dafür aber die Kosten von ambulantem Aufenthalt und für Medikamente.

Es wird maximal der zweifache Satz der „Tierärztlichen Gebührenordnung“ übernommen und es gibt ein jährliches Kostenerstattungslimit. Dieses unterscheidet sich von Anbieter zu Anbieter, weshalb sich ein Vergleich bei der Hundehaftpflichtversicherung lohnt!

Lassen Sie ihren Hund nicht zur Kostenfalle für Sie werden, sondern sichern Sie sich mit der Hundehaftpflicht vor den finanziellen Risiken ab. Nutzen Sie dazu noch heute den kostenlosen und übersichtlichen Vergleich hier auf YouBuyMe!

Wir freuen uns, wenn wir Ihnen helfen können, die richtige Hundehaftpflichtversicherung für Sie zu finden.

Rechtsschutzversicherung Vergleich

Nutzen Sie unseren kostenlosen und unabhängigen Rechtsschutzversicherung-Vergleich hier auf YouBuyMe, um den optimalen Tarif zu finden!

Rechtsschutzversicherung bei rechtlichen Auseinandersetzungen.

Was ist eine Rechtsschutzversicherung? Mit einer Rechtsschutzversicherung sind Sie gegen die Kosten bei einer rechtlichen Auseinandersetzung geschützt. Eine solche kann mitunter nämlich ganz schön teuer werden. Außerdem trägt eine Rechtsschutzversicherung die Kosten auch dann, wenn Sie den Fall vor Gericht verlieren. Da Anwälte, Richter und Gutachter nicht für wenig Geld arbeiten, summieren sich bei Rechtsproblemen mitunter recht hohe Beträge auf.

 

Für wen bietet die Rechtsschutzversicherung Schutz

Mit einer Rechtsschutz-Versicherung können Sie sich selbst, Ihren Partner, aber auch Ihre Kinder absichern. Die Rechtsschutzversicherung für Kinder gilt aber nur solange Sie minderjährig sind oder sich in beruflicher Erstausbildung befinden. Außerdem gilt häufig, dass das Kind im Haushalt der Eltern wohnhaft sein muss, um durch die Rechtsschutzversicherung abgedeckt zu sein. Informieren Sie sich vor Vertragsabschluss!

 

Leistungen einer Rechtsschutzversicherung

Die Versicherung übernimmt bei einem Rechtsstreit ihr finanzielles Risiko, damit Ihnen keine hohen Kosten entstehen. Dazu zählen Anwalts- und Gerichtsgebühren, die Kosten des Gegners und viele weitere Ausgaben. Auch die Kosten von Schieds- oder Schlichtungsverfahren werden durch eine Rechtsschutzversicherung abgedeckt.

 

Arten der Rechtsschutzversicherung

Aber Vorsicht, meistens ist eine Rechtsschutzversicherung auf bestimmte Rechtsbereiche eingeschränkt. Die Privatrechtsschutzversicherung können Sie zum Beispiel nutzen, um sich bei Auseinandersetzungen mit Händlern oder Dienstleistern abzusichern. Der Arbeitsrechts-Rechtsschutz ist wiederum für Arbeitnehmer besonders interessant, etwa wenn es zum Streit mit dem Arbeitgeber kommt. Gibt es Probleme im Zusammenhang mit Fahrzeugen, hilft die Rechtsschutzversicherung für Verkehr. Auch im Mietrecht gibt es eine spezielle Rechtsschutzversicherung.

 

Arbeitsrechtsschutz

Die private Rechtsschutzversicherung wird oft im Paket mit dem Arbeitsrechtsschutz abgeschlossen. Mit dieser Police können Sie ohne eigenes finanzielles Risiko etwa gegen eine Kündigung durch Ihren derzeitigen Arbeitgeber vorgehen.

 

Verkehrsrechtsschutz

Bei Verkehrsunfällen muss hin und wieder vor Gericht entschieden werden, wer schuldig war und entsprechend für den Schaden aufkommen muss. Nur mit einer Verkehrs-Rechtsschutzversicherung sind Sie finanziell vor den Kosten des Verfahrens abgesichert.

 

Mieter und Vermieter Rechtsschutz

Streitigkeiten zwischen Mietern und Vermietern landen häufig schnell vor Gericht. Ohne entsprechende Rechtsschutzversicherung für Mieter oder Vermieter können sich hohe Kosten für beide Parteien ergeben.

 

Wie Sie sehen, kann der Abschluss einer Rechtsschutzversicherung Sie vor vielen finanziellen Risiken absichern, welche sich durch viele Rechtsarten ergeben.

Wenn Sie als Privatperson in eine rechtliche Auseinandersetzungen geraten, kommen nicht nur Beratungskosten, sondern oftmals auch hohe Kosten für Rechtsstreitigkeiten und eventuelle Kosten für Gerichtsverfahren auf Sie zu. Viele Privatpersonen können die oftmals hohen Anwalts- und Gerichtskosten nicht ohne weiteres finanzieren, sodass eine Rechtsschutzversicherung zum Einklagen des eigenen Rechts unerlässlich wird.
Häufige Rechtsstreitigkeiten beziehen sich auf Reklamationen von Urlaubsreisen, vertragliche Streitigkeiten mit Unternehmen oder Schadenersatzforderungen. Alle diese Bereiche lassen sich durch unterschiedliche Rechtsschutzversicherungen abdecken.
So gibt es die Verkehrs-Rechtsschutzversicherung, die im Falle von fehlerhaften Bußgeldbescheiden, Verkehrsunfällen oder Werkstattstreitigkeiten greift. Mit einer Wohn-Rechtsschutzversicherung können Sie sich gegen die finanziellen Risiken absichern, welche sich durch eventuelle Streitigkeiten dem Vermieter ergeben, was natürlich auch umgekehrt für Vermieter gilt, wenn ein Mieter Probleme bereitet.
Die Leistungen eines Berufs-Rechtsschutzes sind hingegen direkt auf Arbeitnehmer ausgelegt. Diese können zum Beispiel rechtliche Ansprüche bei ungerechtfertigter Kündigung oder bei einer Abmahnung durch den Arbeitgeber geltend machen.

Eine Rechtsschutzversicherung wird somit je nach individuellem Bedarf abgeschlossen. Durch den Rechtsschutzversicherung-Vergleich hier auf YouBuyMe erhalten Sie einen guten Überblick über die unterschiedlichen Leistungen und Kosten der einzelnen Versicherer. Durch die übersichtliche tabellarische Gegenüberstellung können Sie schnell den passenden Tarif finden.

Machen Sie jetzt den Rechtsschutzversicherung-Vergleich mit dem Vergleichsrechner auf YouBuyMe!

Private Pflegeversicherung Vergleich

Was ist eine private Pflegeversicherung?

Eine private Pflegeversicherung, auch „Pflegezusatzversicherung“ genannt, bietet im Falle einer Pflegebedürftigkeit umfassende finanzielle Unterstützung. Diese ist sehr wichtig, da Sie als Betroffener oder Angehöriger ansonsten je nach Härtegrad womöglich immense Zuzahlungen leisten müssten. Vollkommen unabhängig davon ist, ob es sich um einen Kassen- oder Privatpatienten handelt. Hier auf YouBuyMe.de können Sie einen kostenlosen Vergleich machen und von den Anbietern Angebote anfordern!

Was bietet mir die private Pflegeversicherung?

Mit der Pflegezusatzversicherung können Sie etwaige Lücken schließen, die gesetzliche und private Krankenkassen sonst aufwerfen. Zum Beispiel zahlt die gesetzliche Kasse für einen Platz im Pflegeheim nur bis zu 1510€, selten mehr. Wenn der tatsächliche Aufenthalt teurer ausfallen sollte, kann Ihnen dadurch ein hoher Eigenanteil entstehen.

Durch eine zusätzliche Pflegeversicherung können Sie diese Kosten umgehen. Verringern Sie ihre Eigenbeteiligung und bestimmen Sie die Leistungen Ihrer Betreuung selbst.

 

Drei Arten der Pflegezusatzversicherung

Man kann sich für eine der folgenden drei Arten einer Pflegezusatzversicherung entscheiden:
Die Pflegetagesgeldversicherung, die Pflegekostenversicherung und die Pflegerentenversicherung. Diese bieten Ihnen je nach Tarif ein umfassendes Pflegegeld, eine Pflegerente oder weitere wertvolle Leistungen.

1. Pflegetagesgeldversicherung

Durch diese Art der Pflegeversicherung erhält man bei eingetretener Pflegebedürftigkeit für jeden Tag der Pflege einen durch den Vertrag vereinbarten Betrag. Dies ist gut, wenn man sich zum Beispiel privat Pflegen lassen möchte oder einfach ein geringes Einkommen in dieser Zeit erhalten will.

Die Höhe des Pflegegeldes wird auch durch den Grad ihrer Pflegebedürftigkeit bestimmt. In der Pflegestufe 1 erhält man zwischen 20-50% der Summe, bei Pflegestufe 2 60-70% und lediglich bei Pflegestufe 3 wird das volle Tagesgeld ausgezahlt. Sie sehen, es gibt also starke Schwankungen zwischen den Anbietern für eine Pflegetagesgeldversicherung. Einen Vergleich hier auf YouBuyMe durchzuführen lohnt sich!

2. Pflegekostenversicherung

Bei der Pflegekostenversicherung erhöhen Sie nach vertraglicher Vereinbarung die gesetzliche Absicherung um einen bestimmten Prozentsatz. Mit diesem Geld begleicht die Versicherung dann ihre Arztrechnungen während der Pflege.

3. Pflegerentenversicherung

Die Pflegerentenversicherung ist eine Art der Lebensversicherung, die einem im Pflegefall eine Rente auszahlt in Höhe der getroffenen Vereinbarung. Es gibt sehr unterschiedliche Tarife zwischen den Versicherern, ein Vergleich lohnt sich also!

 

Wann ist der Abschluss einer privaten Pflegeversicherung sinnvoll?

Grundsätzlich kann eine private Pflegeversicherung für Privatpatienten als auch gesetzlich Versicherte interessant sein. Besonders wenn man schon einmal pflegebedürftig war und durch eine akute Erkrankung droht wieder pflegebedürftig zu werden. Durch die zusätzliche private Pflegeversicherung erhalten Sie dann umfassende finanzielle Hilfe.

Als Ergänzung zur gesetzlichen oder privaten Pflegeversicherung stellt die Pflegezusatzversicherung sicher, dass eine notwendige Pflege auch im Alter bezahlbar bleibt.
Dies entlastet nicht nur Sie sondern auch ihre Angehörigen, welche sonst gegebenenfalls für die Kosten aufkommen müssen. Die Pflegekosten sind in den letzten Jahren stark angestiegen, aber auch die Lebenserwartung der Pflegepatienten hat sich erhöht. So stellt ein Pflegefall in der Familie mitunter eine langjährige, hohe finanzielle Belastung dar.
Mit der Pflegezusatzversicherung minimieren Sie dieses Risiko.

 

Tarife einer Pflegeversicherung vergleichen

Es gibt zwischen den einzelnen Versicherern zum Teil große Unterschiede in puncto Leistung und Kosten einer Pflegeversicherung. Man sollte sich also genau mit den Konditionen einzelner Tarife auseinandersetzen, ehe man einen Vertrag abschließt. Durch den Tarifvergleich hier auf YouBuyMe können Sie die Angebote zur Pflegeversicherung verschiedener Versicherer vergleichen!

 

Beitragshöhe der Pflegezusatzversicherung

Die Beitragshöhen sind nicht nur von den verschiedenen Versicherern abhängig, sondern auch vom Alter des Beitragspflichtigen, dem allgemeinen Gesundheitszustand sowie dem eventuellen Vorliegen einer chronischen Erkrankung.
Nach der Gesundheitsprüfung werden möglicherweise Risikozuschläge auf die Prämie erhoben. Auch Frauen müssen meistens etwas mehr zahlen, da Sie eine statistisch höhere Lebenserwartung haben und die Pflegeversicherung bis zum Ableben zur Zahlung verpflichtet ist.

 

Die Pflegestufen in der Pflegezusatzversicherung

Die Einordnung in eine der drei Pflegeklassen erfolgt durch einen Gutachter der Versicherung, welcher den Pflegebedürftigen je nach Schweregrad einer von drei Stufen zuordnet. Pflegestufe I bedeutet eine erhebliche, Pflegestufe II eine schwere und Pflegestufe III die schwerste Pflegebedürftigkeit.
Wichtige Vertragsklauseln einer Pflegezusatzversicherung

Auf folgende Vertragsklauseln gilt es beim Abschluss einer Pflegezusatzversicherung besonders zu achten.
Gibt es eine Karenzzeit? Diese würde den Versicherer erst nach Ablauf eines bestimmten Zeitraumes ab Eintritt der Pflegebedürftigkeit zur Leistung verpflichten.
Gilt Beitragsbefreiung? Sie sollten auch darüber Bescheid wissen, ob Sie auch nach Eintritt in die Pflegebedürftigkeit weiterhin den Beitrag zahlen müssen.

Machen Sie jetzt den Vergleich zur Pflegezusatzversicherung mit dem Vergleichsrechner auf YouBuyMe!

Private Krankenversicherung PKV Vergleich

Vergleichen Sie jetzt

Machen Sie den kostenlosen Vergleich auf YouBuyMe, um die für sich passendste Krankenversicherung zu finden. Sie können sich von allen wichtigen privaten Krankenversicherern unverbindliche Angebote anfordern und durchlesen, bevor Sie den Vertrag abschließen.
Ein sorgfältiges durchlesen der verschiedenen Leistungsumfänge ist auch dringend ratsam, um Sie richtig gegeneinander abwägen zu können.

Private Krankenversicherung als Alternative zur gesetzlichen Krankenversicherung

Eine Krankenversicherung ist in Deutschland Pflicht, damit jeder im Krankheitsfall eine ärztliche Versorgung erhalten kann. Entsprechend gibt es die gesetzliche Krankenversicherung, die für eine Grundversorgung und Zahlung im Krankheitsfall sorgt.

Alternativ zur gesetzlichen Krankenversicherung kann man sich auch privat versichern lassen. Eine private Krankenversicherung wird häufig von Selbstständigen und Beamten gewählt. Allerdings kann man sich auch als Angestellter privat krankenversichern, wenn das Bruttojahresgehalt mindestens 49.500€ beträgt.

 

Vorteil der privaten Krankenversicherung (PKV)

Der Vorteil einer privaten Krankenversicherung liegt darin, dass man sich, je nach Zahlungsbereitschaft, viele Zusatzleistungen auswählen kann, die zum Teil auch über die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung hinausgehen.

Diese können zum Beispiel Zahnarztzusatzkostenerstattungen, Rezeptkostenerstattungen, zusätzliche Untersuchungsmethoden oder Chefarztbehandlungen umfassen.

Das Besondere daran ist, dass die private Krankenversicherung trotz mancher Zusatzleistungen genauso teuer oder sogar preiswerter ausfallen kann als die gesetzliche Krankenversicherung. Möglich wird dies über Beitragserstattungen bei nicht in Anspruch genommenen Leistungen.

Außerdem sind private Krankenversicherungen durch ihre verschiedenen Versicherungsmodelle individueller auf bestimmte Alters- und Personengruppen zugeschnitten.

 

Die passende private Krankenversicherung finden (PKV)

Schnellstmögliche Behandlung und beste Medikamente: Das bekommt man nur bei einer privaten Krankenversicherung.

Damit man das für sich passendste Modell herausfinden kann, ist ein Vergleich der Versicherungsanbieter zu empfehlen. So stellt man sicher, dass man genau die Leistungen bekommt, die man benötigt und nicht für andere Leistungen draufzahlt, auf die man auch verzichten kann.

Kombinieren Sie ein hohes Leistungsniveau mit hoher Flexibilität und einem guten Preis-Leistungsverhältnis. Wenn Sie selten zum Arzt gehen, können Sie beispielsweise eine Eigenbeteiligung vereinbaren und dadurch sparen!
Wählen Sie auch den Leistungsumfang bei einem Krankenhausaufenthalt und bei ärztlicher Behandlung nach Ihrem Bedürfnis.

 

Kosten einer privaten Krankenversicherung

Anders als bei der gesetzlichen Krankenversicherung sind die Kosten einer privaten Krankenversicherung viel stärker von der Person abhängig. Je jünger man ist und je seltener man ins Krankenhaus muss, desto mehr spart man auch!
Außerdem kann man seinen Versicherungsumfang viel individueller wählen und so noch weiter sparen.

Nutzen Sie den Vergleichsrechner auf YouBuyMe und machen Sie jetzt den gratis Vergleich!

Krankenzusatzversicherung / Zahnzusatzversicherung Vergleich

Vergleichen Sie jetzt!
Es ist super einfach und Sie werden Schritt für Schritt durch den Vergleich geführt.
So finden auch Sie bestimmt die richtige private Krankenzusatzversicherung für ihre Bedürfnisse!

Krankenzusatzversicherung als Alternative zur Privaten

Werden auch Sie als gesetzlich Versicherter behandelt wie ein Privatpatient – mit der Krankenzusatzversicherung!
Die Gesundheitsreformen der Bundesregierung haben viele Leistungen der gesetzlichen Krankenkasse (GKV) eingeschränkt. Besonders in den Bereichen Krankenhausaufenthalt und Zahnbehandlung gibt es Defizite.
Doch es gibt eine Möglichkeit auch für gesetzlich Versicherte an diese Leistungen von Privaten (PKV) zu kommen, nämlich über die freiwillige Krankenzusatzversicherung!
Damit lassen sich die Leistungen der gesetzlichen Krankenkasse ohne Weiteres aufstocken.

 

Leistungen der privaten Krankenzusatzversicherung

Die private Krankenzusatzversicherung bietet Ihnen Leistungen, die sonst Privatversicherten vorbehalten sind. Dazu gehören zum Beispiel Chefarztbehandlungen, das Recht auf Ein- oder Zweitbettzimmer bei Krankenhausaufenthalt, sowie die volle Kostenerstattung für Sehhilfen.

Aber das ist noch lange nicht Alles; Je nach Bedarf können Sie zwischen vielen zusätzlichen, optionalen Leistungen wählen.

Hier eine Auswahl an Krankenzusatzversicherungen:
Kostenübernahme für Zahnersatz
Psychotherapie
Übernahme von Heilpraktikerkosten
Alternative Heilmethoden

 

Krankentagegeld der Krankenzusatzversicherung

Besonders interessant bei der Krankenzusatzversicherung ist für Selbständige das Krankentagegeld. Wenn Selbständige krank werden, fällt ihr Einkommen meist wesentlich geringer aus oder es gibt eine Zeit lang gar kein Einkommen mehr. Das zerrt an den Geldreserven und kann einen mitunter ziemlich in die Bredouille bringen.

Doch mit dem Krankentagegeld kann man sich auch als Selbständiger mal einen Krankheitsausfall leisten. Durch diese Krankenzusatzversicherung erhält man nämlich nach einer vereinbarten Karenzzeit täglich einen festgelegten Betrag. Leistung dieses Krankentagegeldes ist zeitlich unbegrenzt.

 

Kosten der Krankenzusatzversicherung

Wie bei den privaten Krankenversicherungen können auch die Kosten der Krankenzusatzversicherungen mitunter stark variieren. Bei der Berechnung Ihrer Beitragszahlungen spielen neben der allgemeinen Wettbewerbssituation auch Ihr Alter, Ihr Geschlecht sowie Ihr Gesundheitszustand eine Rolle.

Da jede Leistung einer Krankenzusatzversicherung mit spezifischen Kosten verbunden sind, sollten Sie schon sehr explizit auswählen, welche Leistungen Sie wirklich benötigen, denn sonst kann es teuer werden. Grundsätzlich sind die meisten Leistungen aber zu geringen Beiträgen zu haben, sofern Sie noch recht jung und gesund sind.

Machen Sie einfach den kostenlosen Krankenzusatzversicherung-Vergleich auf YouBuyMe, um den optimalen Tarif zu ermitteln.

 

Wer kann und sollte eine Krankenzusatzversicherung haben?

Grundsätzlich kann jeder, der Mitglied einer gesetzlichen Krankenversicherung ist auch die private Krankenzusatzversicherung abschließen. Da die gesetzlichen Krankenkassen im Zuge der Gesundheitsreformen ihre Leistungen immer weiter gekürzt haben, sind die privaten Zusatzversicherungen auch interessanter geworden.

 

Immer mehr gesetzlich Versicherte entscheiden sich für die Krankenzusatzversicherung!

Wir haben in Deutschland über den Unterschied zwischen privaten Krankenversicherungen und gesetzlichen Krankenversicherungen zunehmend ein Zwei-Klassen-System etabliert, auch wenn unsere Bundesregierung das abstreitet.

Wer sich also nicht als Patient zweiter Klasse behandelt fühlen will und nicht die Möglichkeit hat, in eine private Krankenversicherung zu wechseln, für den ist die private Krankenzusatzversicherung genau das Richtige.

Wie man sieht ist die private Krankenzusatzversicherung vor allem für gesetzlich Versicherte interessant, Sie kann aber auch zusätzlich zur privaten Vollversicherung (PKV) abgeschlossen werden.

 

Krankenzusatzversicherung – Darauf gilt es zu achten

Es ist wichtig, dass Sie bei Antragstellung die Fragen zu ihrer Gesundheit vollständig und richtig beantworten. Sollte nämlich festgestellt werden, dass Ihre Angaben falsch oder unzureichend waren, könnten Sie im Ernstfall den Versicherungsschutz der Krankenzusatzversicherung verlieren.

Außerdem können Sie nicht noch schnell eine Krankenzusatzversicherung für eine bereits laufende Behandlung oder eine bald geplante Behandlung abschließen.

 

Krankenzusatzversicherung Vergleich
Im Bereich der Krankenzusatzversicherung gibt es von den einzelnen Versicherern ein sehr vielseitiges Angebot. Die Leistungen der verschiedenen Tarife unterscheiden sich zum Teil erheblich, egal ob stationäre oder ambulante Krankenzusatzversicherung, Zahnversicherung oder ein weiteres Produkt aus dem Bereich Krankenzusatzversicherung.

Umso wichtiger ist da der Vergleich. So zum Beispiel mit unserem kostenlosen und unverbindlichen Vergleichsrechner zur privaten Krankenzusatzversicherung.

Über diesen finden auch Sie ihren optimalen Tarif!

Der YouBuyMe Tipp zur Krankenzusatzversicherung: Entscheiden Sie auch, welche Zusatzleistungen Sie wirklich brauchen und auf welche Sie getrost Verzichten können, um noch mehr zu sparen!

 

Die Krankenzusatzversicherung als Ergänzung zur gesetzlich vorgeschriebenen Vollversicherung.

Das Angebot an privaten Krankenzusatzversicherungen ist sehr facettenreich, da es ja auch viele Krankheitsbilder und deren finanzielle Folgen gibt.
Die am 4 häufigsten gewählten Formen der Krankenzusatzversicherungen:
Zahnzusatzversicherung
Augenversicherung
Zusatzversicherung für stationäre Behandlung
Krankentagegeldversicherung

Da sich die Beiträge und Leistungen bei den einzelnen Versicherern unterscheiden, ist ein Krankenzusatzversicherung Vergleich in jedem Fall ratsam.

Dieser Krankenzusatzversicherung-Vergleich ist kostenlos und soll Ihnen dabei helfen, den richtigen Anbieter für Ihre Bedürfnisse zu finden.

Die mit Abstand wichtigste Krankenzusatzversicherung ist unumstritten die Zahnzusatzversicherung. Sie ist deshalb so wichtig und beliebt geworden, weil gerade in dem Bereich der Zahnbehandlungen immer mehr Leistungen bei der gesetzlichen Krankenversicherung gestrichen wurden. So sind die Zahnarztkosten für die meisten Bürger geradezu explodiert.

Die Zahnzusatzversicherung als Teil der Krankenzusatzversicherung schafft hier Abhilfe und schützt Sie vor den hohen Kosten, besonders wenn es um Zahnersatz geht.

Eine weitere wichtige und besonders für Selbstständige interessante Zusatzversicherung ist die Krankentagegeldversicherung. Da für Freiberufler und Selbständige keine Lohnfortzahlung im Krankheitsfalle besteht, fehlt das Einkommen schon ab dem ersten Krankheitstag. Auf Dauer geht das ganz schön auf die Geldreserven und an die Nerven.
Nur eine Krankenzusatzversicherung mit Krankentagegeld kann Sie davor schützen.

 

Private Krankenzusatzversicherung Vergleich durchführen
Machen Sie deshalb jetzt den Vergleich zur privaten Krankenzusatzversicherung auf YouBuyMe.de. Es ist super einfach und Sie werden Schritt für Schritt durch den Vergleich geführt.
So finden auch Sie bestimmt die richtige private Krankenzusatzversicherung für ihre Bedürfnisse!

KFZ Versicherung Vergleich

Die Beitragssätze der einzelnen KFZ-Versicherer unterscheiden sich zum Teil stark. Ein Vergleich lohnt sich alle mal und kann sich in bis zu mehreren Hundert Euro im Jahr auszahlen!
Machen Sie jetzt den kostenlosen und unverbindlichen KFZ-Versicherungen-Vergleich!


KFZ Versicherungen vergleichen und dabei sparen

Insbesondere bei Versicherungen ist es wichtig, regelmäßig zu prüfen, welche man überhaupt benötigt. Bei der KFZ Versicherung gilt dies allerdings nicht, denn bei ihr ist sicher, dass Sie notwendig ist.
Es kommt dabei nicht darauf an, ob man sein Fahrzeug beherrscht und dadurch Schäden verhindern könnte, denn es geschehen oft genug unvorhersehbare Unfälle, wie zum Beispiel durch Glatteis, Ablenkungen und plötzlichen Wildwechsel. Hinzu kommt, dass wir keinen Einfluss auf andere Autofahrer haben, denen solche Fehler unterlaufen können.
Diese Situationen kann man trotz Vorsicht und guten Fahrkenntnissen nicht ausschließen. Für die daraus folgenden Schäden ist man selbst schnell genug verantwortlich.
Daher ist ein Schutz, auf den man nicht verzichten sollte, eine gute KFZ Versicherung. Dieser Schutz sollte jedoch nicht überbezahlt sein, daher lohnt sich ein regelmäßiger Kosten-Nutzen-Vergleich. Die Leistungen, die die Versicherungen anbieten, sollten wie die Beiträge in einem guten Verhältnis stehen. Bei einem Vergleich zwischen mehreren KFZ Versicherungen kann man jährlich schnell ein paar Hundert Euro sparen.

 

Leistungsumfang von KFZ Versicherungen

In Deutschland ist jeder KFZ-Halter dazu verpflichtet zumindest eine KFZ-Haftpflichtversicherung zu haben. Darüber hinaus kann man sich durch eine Teilkasko- und eine Vollkaskoversicherung gegen zusätzliche Schäden versichern.
Die KFZ-Haftpflichtversicherung ist nötig, da Sie dazu verpflichtet sind, alle Schäden die Sie an Dritten verursachen in voller Höhe zurückzuzahlen. Das beinhaltet sowohl Sachschäden als auch Personenschäden.
Wer einen schwerwiegenden Unfall verursacht, könnte so ganz schnell in den Ruin kommen. Zum Glück schützt einen die KFZ-Haftpflichtversicherung bei Schäden bis zu mehreren Millionen!
Eigene Schäden muss man jedoch selber tragen.

 

Teilkasko Versicherungen
Der nächste Schritt zur KFZ-Haftpflichtversicherung ist die Teilkasko-Versicherung. Sie beinhaltet typischerweise folgende Zusatzleistungen:

  • Diebstahl
  • Marderbiss
  • Kurzschlussfehler
  • Brand, Explosion
  • Witterungsschäden durch Sturm, Hagel, Blitze

 

Vollkasko Versicherungen
Wem das noch nicht reicht, kann sich zusätzlich gegen Schäden am eigenen Fahrzeug bei selbstverursachten Unfällen versichern. Das ist dann die teuerste Versicherungsform, die KFZ Vollkasko Versicherung. Sie beinhaltet die Leistungen der Teilkasko Versicherung und bietet zusätzlich folgenden Schutz:

  • Unfallschäden am eigenen Fahrzeug
  • Vandalismus

Die Vollkasko Versicherung bietet sich vor allem bei teureren Fahrzeugen an und solange diese noch einen hohen Wert haben. Hier ist man besonders bei einem Totalschaden froh, wenn einem die Versicherung den Restwert des Fahrzeugs zahlt!

 

Wie berechnet sich der Beitrag meiner KFZ-Versicherung?

Es gibt eine ganze Reihe von Kriterien, die in die Beitragsberechnung einer KFZ-Versicherung einfließen. Zunächst einmal wird jedem Fahrzeugtyp eine „Klasse“ zugewiesen. Diese Klasse ist ein statistischer Indikator dafür, wie häufig ihr Fahrzeugtyp in Unfälle verwickelt ist. Das mag etwas unfair erscheinen, da es nichts mit ihrem persönlichen Fahrvermögen zu tun hat. Haben Sie sozusagen das „falsche“ Auto, müssen Sie mehr zahlen.
Weitere Faktoren sind zum Beispiel das Alter des jüngsten Fahrers sowie die Anzahl der Fahrer insgesamt und der regelmäßige Stellplatz ihres Fahrzeugs. Handelt es sich um eine Garage, zahlt man am wenigsten. Dazu kommt noch die Kilometerleistung des Fahrzeugs im Jahr.
Zusätzlich an den Beiträgen sparen, kann man, wenn man eine Selbstbeteiligung vereinbart. Diese wird dann allerdings fällig, wenn es denn zum Schaden kommt.

 

Schadenfreiheitsklasse und Schadenfreiheitsrabatt

Allgemein bekannt und unter Fahrzeughaltern häufig diskutiert, ist die Schadenfreiheitsklasse, nach welcher sich der Schadenfreiheitsrabatt berechnet.
Je länger man keinen Unfall verursacht oder seiner Versicherung sonst irgendwelche Kosten beschert, desto höher die Einstufung in der Schadenfreiheitsklasse. Über den Schadenfreiheitsrabatt lassen sich bis zu 35% des eigentlichen Versicherungsbeitrages sparen!
Muss die Versicherung dann aber wieder zahlen, wird man auch in der Schadenfreiheitsklasse abgestuft. Deshalb kann es sich auch lohnen manche Schäden selbst zu tragen, anstatt Sie über die KFZ Versicherung zu zahlen.

 

KFZ Versicherungen vergleichen

Die Beitragssätze der einzelnen KFZ-Versicherer unterscheiden sich zum Teil stark. Ein Vergleich lohnt sich alle mal und kann sich in bis zu mehreren Hundert Euro im Jahr auszahlen!
Der YouBuyMe-Tipp zu KFZ Versicherungen: Stellen Sie die Selbstbeteiligung für die Teil- und Vollkaskoversicherung nach Ihren Bedürfnissen ein, um ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis zu erreichen.
Also los: Nutzen Sie den umfassenden KFZ-Versicherungen Vergleichsrechner auf YouBuyMe.
Machen Sie jetzt den kostenlosen und unverbindlichen KFZ-Versicherungen-Vergleich!

Hausratversicherung-Vergleich

Die Kosten und Leistungen der einzelnen Anbieter von Hausratversicherungen weisen mit unter große Unterschiede auf. Holen Sie sich deshalb viele Tarife zur Hausrat Versicherung ein, damit Sie optimal und günstig versichert sind. Dazu können Sie zum Beispiel den kostenlosen Hausratversicherungsvergleich hier auf YouBuyMe nutzen.

Mit einer Hausratversicherung Ihr Eigentum schützen

Hausrat haben die Meisten mehr als ihnen lieb ist. Und doch will man nicht, dass etwas von den liebgewonnenen Sachen kaputtgeht oder gestohlen wird.
Schließlich hat Alles, was man so im Haus besitzt auch seinen Wert.
So bietet Ihnen die Hausratversicherung nicht nur finanziellen Ausgleich bei Diebstahl, sondern greift auch bei Schäden an Ihren Haushaltsgegenständen und bewahrt Sie damit vor unnötigen Kosten.

 

Warum brauche Ich eine Hausratversicherung?

Schäden die an Ihrem Hausrat entstehen können sind nicht zu unterschätzen. Bei einem Diebstahl kann schnell mal die gesamte Einrichtung samt Elektronik und Schmuck weg sein.
Das alles wieder zu kaufen geht in die Tausende.
Helfen kann da nur die Hausratversicherung!
Hausratversicherung – Leistungen
Zum Leistungsumfang einer vollwertigen Hausratversicherung zählen grundsätzlich folgende Schadensarten:
Brandschaden
Wasserschaden
Unwetterschaden
Vandalismus
Einbruchdiebstahl
Versichert sind grundsätzlich folgende Haushaltssachen:
Elektrogeräte
Möbel
Teppiche
Lebensmittel
Bargeld bis 1000€
Kleidung
Fahrräder
Alle anderen beweglichen Wertgegenstände im Haus
Bei Fahrrädern ist darauf zu achten, dass für gewöhnlich nur aus geschlossenen Räumen gestohlene Fahrräder ersetzt werden. Fahrräder, die Draußen stehen, muss man bei den meisten Hausratversicherungen zusätzlich versichern.

 

Wieviel zahlt mir die Hausratversicherung?

Der Wert Ihrer versicherten Gegenstände wird als Neuwert ermittelt. Die Hausratversicherung zahlt Ihnen also soviel, wie Sie aufwenden müssten, um den Gegenstand im Neuzustand zu erwerben.
Dabei ist aber auf eine ausreichende Versicherungssumme zu achten. Ist diese nämlich überschritten, bekommen Sie womöglich nicht den Neuwert aller Gegenstände zurück.
Es ist also wichtig gleich bei Abschluss einer Hausratversicherung einen ausreichenden Deckungsbetrag festzulegen.
Als Richtwert für eine ausreichende Deckungssumme bei einer Hausratversicherung nennen Experten ca. 800€ pro Quadratmeter Wohnfläche.
Bei den Meisten gilt nämlich: je größer das Haus, desto mehr Hausrat. Naja, wer´s nötig hat…

 

Zusatzleistungen einer Hausratversicherung

Je nach nach Bedarf kann man auch aus einer Reihe von möglichen Zusatzleistungen wählen, wie dem Unterversicherungsverzicht, der Außenversicherung und dem Schutz bei Elementarschäden.

 

Unterversicherungsverzicht

Sollte sich die von Ihnen gewählte Versicherungssumme im Schadenfall als zu niedrig herausstellen, bleiben Sie normalerweise auf dem Restkostenbetrag sitzen. Nicht so beim Unterversicherungsverzicht: Wählen Sie diesen bei Ihrer Hausratversicherung, erstattet Sie Ihnen den vollen Schadensbetrag.

 

Außenversicherung

Eine Außenversicherung gilt auch für Gegenstände außerhalb Ihres Hauses, wie dass bereits weiter oben erwähnte Fahrrad. Auch wenn jemand in Ihr Auto einbricht und daraus Wertgegenstände entwendet, so sieht diese ebenfalls mitversichert.

 

Elementarschäden

Elementarschäden können zum Beispiel Überflutungen, Erdbeben, Erdrutsche oder Lawinen sein.
Dies ist schon ein sehr spezieller, möglicher Schutz bei der Hausratversicherung. Er ist eigentlich nur notwendig, wenn Sie in einem entsprechenden Gefahrengebiet leben.

 

Kosten einer Hausratversicherung

Was eine Hausratversicherung genau kostet, lässt sich nicht pauschal sagen. Prinzipiell gilt aber, dass man sich schon mit geringen Beiträgen einen umfassenden Schutz für seinen Hausrat holen kann. Mancherorts zahlen Sie für eine 50-Quadratmeterwohnung ohne Zusatzversicherungen gerade einmal 25€ im Jahr. In großen Städten kostet eine Hausratversicherung meistens mehr als in ländlicher Umgebung.

 

Wie viel ist ihr Hausrat wert?

Bei der Frage, ob sich eine Hausratversicherung für einen lohnt, ist es häufig hilfreich zu wissen, was man denn an Werten im Haus besitzt. Die Wenigsten rechnen einmal zusammen, was ihr Hausrat wert ist, aber gerade wenn man überlegt eine Hausratversicherung abzuschließen, kann einem dies die Augen öffnen.

Im Laufe der Jahre sammelt sich häufig ein kleines Vermögen an Wertgegenständen an. Über den möglichen Verlust macht man sich aber keine Gedanken, bis es zum Diebstahl oder Brand kommt. Nur eine Hauratversicherung schützt ihr Hab und Gut.

Die Standardleistungen sind bei den meisten Versicherern ähnlich, aber dennoch lohnt sich ein Versicherungsvergleich, denn die Beiträge und Zusatzleistungen weisen viele Unterschiede auf. Mit den Links in unserem Hausrat-Versicherungen-Vergleich erhalten Sie nähere Informationen.Neben üblichen Dingen wie Bargeld, Möbeln und Schmuck sind auch wertvolle Pelze, Kunstgegenstände und Wertpapiere versichert. Ausserdem gilt der Versicherungsschutz je nach Versicherer auch bis zu drei Monate im Ausland. Das heißt, Ihre Hauratversicherung ist da, wo Sie sind; sinvoll, wenn man mit teuren Gegenständen verreist.

 

Fazit

Wer auch nur einiges an Wertsachen besitzt, der sollte dieses Eigentum am besten mit einer Hausratversicherung schützen. Achten Sie auch auf Zusatzleistungen, wie Elementarschäden oder Fahrradversicherung, damit Sie Ihren optimalen Tarif finden können.

Nutzen Sie einfach in aller Ruhe unseren kostenlosen und unverbindlichen Hausratversicherung-Vergleich auf YouBuyMe.
Der Vergleichsrechner berechnet Ihnen den günstigsten Tarif!