Gebäudeversicherung Vergleich

Informieren Sie sich einfach jetzt, indem Sie den kostenlosen YouBuyMe Gebäudeversicherung Vergleich durchführen und sich anschließend vielleicht weitere Informationen, von Ihren bevorzugten Versicherern zusenden lassen.

Was ist eine Gebäudeversicherung?
Die Gebäudeversicherung ist eine essentielle Versicherung für jeden Hausbesitzer.
In ihrer kleinsten Form, der Brandschutzversicherung, ist Sie in Deutschland auch verpflichtend. Aber auch bei anderen existenzbedrohenden Schäden bietet die Gebäudeversicherung Schutz. So zum Beispiel bei Sturm und Hagel Elementarschäden oder bei Wasserrohrbruch. Selbst bei Naturkatastrophen wie Hochwasser, kann die entsprechende Gebäudeversicherung helfen. Das alles gilt nicht nur für´s Haus, sondern auch mögliche angeschlossene Gebäude, wie die Garage. Für viele Immobilienbesitzer ist das Eigenheim der teuerste Besitz.

Riskieren Sie diesen nicht – Finden Sie mit YouBuyMe die richtige Gebäudeversicherung.

Wann benötige Ich eine Gebäudeversicherung?

Die Gebäudeversicherung sollte wirklich jeder Hausbesitzer abschließen. Schäden durch Rohrbruch oder schwere Stürme können enorm teuer werden.

Das sorgt dann für große Einbußen im Haushaltsbudget oder kann sogar existenzbedrohlich werden.

In diesem Fall hilft die Gebäudeversicherung, sodass Sie nicht auf Ihrem Schaden sitzen bleiben.

 

Leistungen einer Gebäudeversicherung

Es stürmt und hagelt und Ihr halbes Dach ist kaputt oder es passiert ein unbemerkter Rohrbruch und Sie müssen eine komplette Wand aufreißen, um die Leitungen neu zu verlegen.

Das alles sind ordentliche Kosten und diese werden Ihnen nur durch die passende Gebäudeversicherung erstattet.

Doch das ist noch nicht alles: Versicherte können Ihr Haus, Ihre Garagen, Gartenhäuser sowie Geräteschuppen und weitere Objekte, die sich auf Ihrem Grundstück befinden, versichern lassen.

Darunter fallen auch fest mit dem Haus verbaute Anbauten, wie Treppenhäuser oder Überdachungen.

Selbst Fremdschäden, wie zum Beispiel, dass jemand gegen Ihr Haus fährt, können von Gebäuderversicherungen getragen werden.

Auch in Städten vorkommende Schäden durch militante Demonstranten, die Steine werfen, lassen sich in Form der „inneren Unruhe“ Versicherung abdecken.

Aber auch viele Kleinigkeiten wie Graffiti oder Rohrverstopfungen können hierbei berücksichtigt werden. Es hängt einfach davon ab, wie häufig Sie diese Schäden an Ihrem Haus erwarten, sodass deren Absicherung Sinn machen würde.

Ermitteln Sie am besten genau Ihren individuellen Schutzbedarf, sodass Sie nicht für unnötige Leistungen draufzahlen.

Informieren Sie sich einfach entsprechend, indem Sie den kostenlosen YouBuyMe Gebäudeversicherung Vergleich durchführen und sich anschließend vielleicht weitere Informationen, von Ihren bevorzugten Versicherern zusenden lassen.

 

Elementarschadenversicherung als Teil der Gebäudeversicherung

Die Elementarschadenversicherung ist eine Zusatzabsicherung, die über die Schäden durch Feuer, Wasser, Sturm und Hagel hinausgeht.

Kombiniert man seine Wohngebäudeversicherung mit einer solchen Elementarschadenversicherung, erhält man zusätzlichen Schutz bei Überflutungen, Schneedruck, Erdbeben und ähnlichen weiteren Schadensquellen.

Diese zu versichern macht natürlich nur bei entsprechendem Wohnortrisiko Sinn.

Wie wird die Versicherungssumme der Gebäudeversicherung ermittelt?

Die Versicherungssumme ist der Maximaldeckungsbetrag, den Sie im Schadensfall erhalten.

Zur Berechnung der Versicherungssumme ziehen die Versicherer den „Wert 1914“ heran.
Dieser rechnet zurück, welchen Wert die zu versichernden Objekte im Jahr 1914 gehabt hätten.

Danach wird dieser Wert mit dem jährlichen Neuwertfaktor multipliziert.

Sie müssen sich darüber aber keine weiteren Gedanken machen, denn unser Tarifrechner zur Gebäudeversicherung, kann den „Wert 1914“ automatisch berechnen. Probieren Sie´s aus!

Damit sich Ihre Versicherungssumme jährlich dem Gebäudewert anpasst, können Sie einen „gleitenden Neuwert“ mit Ihrem Versicherer vereinbaren. Dieser sorgt für eine Anpassung der Beiträge und der Versicherungssumme, um den jährlichen Neuwertfaktor.

 

So passt sich die Deckungssumme der Wertsteigerung des Hauses an.

Schließlich steigt eine Immobilie für gewöhnlich im Wert und damit wäre Ihre Deckungssumme nach einpaar Jahren schon viel zu niedrig angesetzt, denn man will ja auch den vollen Wert seines Hauses ersetzt bekommen und nicht nur einen Teil.

 

Die Gebäudeversicherung ist ein muss! Sagt auch Stiftung Warentest

Bei der Streitfrage, welche Versicherungen nötig sind und welche man getrost weglassen kann, sind sich die Experten bei der Gebäudeversicherung einig: Die Wohngebäudeversicherung ist ein Muss für jeden Hausbesitzer!

Stiftung Warentest weist darauf hin, dass nur eine Gebäudeversicherung einen vor dem finanziellen Fiasko eines Schadens schützen kann.

Ausserdem zeigten die Vergleiche von Stifung Warentest, dass zwischen den Angeboten der verschiedenen Versicherer zum Teil mehrere hundert Euro liegen.

Ein Gebäudeversicherung Vergleich bietet also enormes Einsparpotential und zwar über mehrere Jahre!
Nutzen Sie deshalb den kostenlosen und unverbindlichen Tarifvergleich auf YouBuyMe.

 

Gebäuderversicherung als Vermieter

Als Eigentümer einer Immobilie benötigen Sie bezüglich der verschiedenen Risiken einen besonderen Versicherungsschutz, welchen Mieter zum Beispiel nicht brauchen.

Gerade bei einer vermieteten Immobilie ist eine gute Gebäudeversicherung Pflicht, denn hier haben Sie nicht einmal den Einfluss auf etwaige Schäden, die evtl. durch unachtsames Verhalten der Mieter entstehen können.

Diese Risiken werden optimal durch die Wohngebäudeversicherung abgedeckt, welche Sie sowohl für Ihr Haus als auch die Mietimmobilie abschließen sollten.

Die Gebäudeversicherung reguliert alle Schäden, die durch Fremdeinwirken oder durch Umwelteinflüsse entstehen können, so zum Beispiel Schäden durch Stürme, Hagel, Blitzeinschlag, Feuer oder gar Vandalismus.

Was die Gebäudeversicherung so essentiell wichtig macht, ist, dass die oben aufgeführte Schadensfälle sehr teuer werden können und damit ein hohes finanzielles Risiko für den Hausbesitzer darstellen.

Bei einer ausreichenden Deckungssumme Ihrer Gebäudeversicherung sind Sie aber zu 100% geschützt.

Besonders gut bei den meisten Gebäudeversicherungen ist auch das Preis-Leistungsverhältnis, denn schon für verhältnismäßig wenig Geld, erhalten Sie sehr hohe Deckungssummen, die Ihnen im Schadensfall ausgezahlt werden.

Ihr jährlicher Beitrag zur Gebäudeversicherung richtet sich nach der Größe der Immobilie, dem Baujahr und den von Ihnen gewählten Leistungen.

So können Sie bei einigen Versicherern zum Beispiel die „Elementarschadenversicherung“ als Zusatzleistung wählen. Darunter fallen zum Beispiel Lawinen, Vulkanausbrüche oder Überschwemmungen.

Sinn macht dies natürlich nur, wenn Sie in einem entsprechenden Gefahrengebiet wohnen.
Bei einem Haus am Fluss oder Meer könnte zum Beispiel die Überschwemmungsversicherung interessant sein, wenn es dort früher schon zu Überschwemmungen gekommen ist.

Die Angebote der einzelnen Versicherer können sich sowohl in der Leistung als auch in der Beitragshöhe stark unterscheiden. Unser Vergleich gibt Ihnen Aufschluss darüber.

Machen Sie doch gleich den kostenlosen und unverbindlichen YouBuyMe Gebäudeversicherung -Vergleich!

3 Gedanken zu „Gebäudeversicherung Vergleich

  1. Hallo
    Sehr interessanter und hilfreicher Artikel zur Gebäudeversicherung. Wer eine Gebäudeversicherung sucht, sollte sich unbedingt vor Abschluß im Internet über angebotene Leistungen und deren Preise informieren. Hier können schnell einige Hundert Euro jährlich an Beiträgen eingespart werden und das bei teils besseren Leistungen.

  2. Hallo Monika
    Also ich würde mich immer erst persönlich beraten lassen, bevor ich eine Wohngebäudeversicherung abschließe. Gerade bei so einer wichtigen Versicherung sollte man sich überlegen, ob ein paar Euro Einsparung sinnvoll sind, wenn ich dann vielleicht auf Leistungen verzichten muß, oder der Versicherer im Falle eines Schadens, „Theater“ macht bei der Regulierung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.