Ab in die Natur!

Egal ob Tagesausflug, Radtour oder mehrtägiger Outdoorurlaub: Ohne eine gewisse Grundausrüstung kann das Erlebnis schnell wortwörtlich ins Wasser fallen und die ist meist leider nicht gerade günstig, zudem das Angebot mittlerweile erschlagend ist. Hinzu kommt, dass das ‚Natürliche‘ zu einem Modetrend wird – Preise steigen, die Qualität bleibt auf der Strecke – und vieles mehr als Alltagskleidung gedacht ist, statt zur Praxis außerhalb des urbanen Lebens. Preis und ein großer Markenname müssen nicht gleich Ausschlusskriterium sein, aber sind häufig nicht nötig, egal ob man in Skandinavien angelt oder einfach nur durch heimische Wälder und Felder wandert.

Man schaut sich da gerne bei scheinbar richtigen Naturburschen ab was die so haben und im Nu ist man 500€ los, ohne bisher Wechselklamotten gekauft zu haben, geschweige denn Rucksack etc., auch wenn das jeweilige Equipment hoch gepriesen wird und sich bewährt habe, man muss nicht aussehen wie ein Model aus dem Jack Wolfskin-Katalog, um sich vorbereitet ins Grüne zu wagen.

Im Folgenden werden wir versuchen durch Recherche und vor Allem auch eigene Erfahrungen das optimale Preis-/Leistungsverhältnis für jeden Anspruch bei allerhand notwendigen Produkten zu finden, seien es Wanderschuhe, Rucksack, Regenjacke, Zelt oder Trinkflasche, und stellen diese hier vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.